Wie läuft eine

Sitzung ab?

Mit ganz viel Fantasie, Spass und Freude!



TERMINFINDUNG

Wir finden nach einem unverbindlichen Erstgespräch oder Mailkontakt einen passenden Ersttermin für Ihr Kind.

VORGESPRÄCH MIT ZIELDEFINIERUNG

Am Tag der Sitzung besprechen wir beim Vorgespräch relevante Punkte aus dem Datenblatt und die Ausgangslage. Wir definieren die Ziele und ich erkläre Ihnen und dem Kind, wie mindTV funktioniert. Anschliessend können wir zusammen noch alle offenen Fragen klären.

NACHGESPRÄCH

Im Anschluss besprechen wir miteinander die wichtigsten Punkte der Sitzung und Sie erhalten allenfalls auch Aufgaben für zu Hause, um die positiven Veränderungen stabil und lebendig zu halten. Denn vielfach ist es so, dass die Gewohnheit, ein Problem zu haben (nicht das Problem selbst), weiterhin vorhanden sind kann und Hausaufgaben können diese Gewohnheiten umpolen. .

DATENBLATT

Sie erhalten von mir eine E-Mail mit weiteren Informationen und einem PDF-Datenblatt, das Sie zu Hause ausfüllen können und vor dem Treffen an mich zurücksenden. So gewinnen wir beim Start der ersten Sitzung kostbare Zeit.

BEGINN DER SITZUNG

Anschliessend beginnt die Erstsitzung, indem wir den Fernseher im Kopf einschalten. Sie als Eltern sind bei der Sitzung nicht im Raum, denn die Erfahrung zeigt, dass sich die Kinder offener und natürlicher verhalten und die Resultate besser sind. Kinder sind durch die Anwesenheit der Eltern abgelenkt und weniger frei. Manche spielen auch etwas vor, statt an der Lösung ihres Problems zu arbeiten. Ausnahmen sind natürlich die ganz jungen Kinder.


FOLGESITZUNG

Nach rund 2 Wochen erfolgt die Folgesitzung. In dieser Sitzung entfernen wir allenfalls weitere negative Gefühle, die mit dem Thema zusammenhängen und nutzen zusätzliche Tools, um die Veränderung zu intensivieren. Je nach Anliegen und Intensität finden weitere Sitzungen statt. In der Regel sind pro Thema 2 – 4 Sitzungen nötig.

EIN BEISPIEL AUS DER PRAXIS

Tanja, die Mutter der 9-jährigen Sophie, bringt ihre Tochter zur ersten mindTV Sitzung. Sophie hat Probleme in der Mathematik und kann sich in der Schule nicht konzentrieren. Im gemeinsamen Gespräch besprechen wir die die Ausgangslage, definieren die Ziele der Sitzung und erklären Sophie kindergerecht, wie mindTV funktioniert. Schon kurze Zeit später ist Sophie bereit, ihren Fernseher im Kopf einzuschalten. Tanja macht es sich in der Zwischenzeit im Wartezimmer bequem.

Es geht los. Sophie schliesst ihre Augen und richtet ihren Fokus nach innen. Wie alle Kinder in ihrem Alter hat auch sie eine lebhafte Fantasie und lässt dieser freien Lauf. Schnell findet sie heraus, dass störende Geräusche im Klassenzimmer ihre Konzentration beeinträchtigen. Dagegen helfen die pinken Ohrenfilter mit Glitzer, die sie sich nun in ihrer Vorstellung installiert.

Zudem entdeckt sie, dass diverse Leitungen verstopft sind und die ihre Aha-Lampe in der Stirn trüb ist. Auch ihr Zahlenzimmer befindet sich an einem völig falschen Ort. Kein Wunder also, dass es mit dem Rechnen nicht so richtig klappt. Mit viel Einsatz reinigt sie die Leitungen und ersetzt die Batterie in der Lampe. Auch das Zahlenzimmer schiebt sie wieder an die richtige Stelle.

Sophie strahlt nach der Sitzung. Sie hat toll mitgemacht. Stolz erzählt sie ihrer Mutter, was sie alles gesehen und verändert hat. Sophie bekommt kleine Hausaufgaben für die Zeit nach der Sitzung und darf sich für den super Einsatz ein kleines Geschenk aussuchen.

Ich freue mich auf Sie und Ihr Kind!

Nehmen Sie ungeniert & unverbindlich mit mir Kontakt auf.